Montag, 08. Juli 2019

Nachhaltige Mobilität in der Rhön

Der Förderbescheid wurde an die Rhön GmbH – Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement versendet. Das teilte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Montag mit. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen 45.000 Euro.

Das Konzept dient dem Ziel, den Freizeitverkehr in der Rhön zu optimieren. Gäste und Einheimische sollen auch ohne Auto komfortabel unterwegs sein können. Derzeit verursacht das Pkw-Aufkommen besonders an Wochenenden häufig Parkplatz-Engpässe an touristischen Anziehungspunkten.

Tourismusregion Rhön erstreckt sich auf drei Bundesländer

Die Rhön will bei nachhaltiger Mobilität Vorreiterregion werden. Dafür sollen Angebotslücken im ÖPNV geschlossen und verschiedene Mobilitätsarten miteinander verknüpft werden. Das optimierte Mobilitätsangebot soll später über eine DestinationCard (Rhön Card) gebündelt und vermarktet werden. Eine besondere Herausforderung ist es, dass sich die Tourismusregion Rhön auf drei Bundesländer (Hessen, Bayern und Thüringen) erstreckt.

Das Projekt wird aus Mitteln der Landesinitiative für den ländlichen Raum verwirklicht.

 



Quelle: Pressemitteilung Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen




Ähnliche Themen:

AktuellesNachrichten

[08.11.2019] Sofortprogramm Saubere Luft 112 Millionen an hessische Städte

Insgesamt haben hessische Städte und Gemeinden 112 Millionen zur Verbesserung der Luft erhalten. Das Fachzentrum Nachhaltige Urbane Mobilität (FZ-NUM) des Landes Hessen berät sie dabei.  
AktuellesNachrichten
Verkauf für Seniorenticket startet

[04.11.2019] Verkauf für Seniorenticket startet

Neues 1-Euro-Ticket gilt seit dem 11. November 2019 für Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren.  
AktuellesNachrichten
Verkehrsministerkonferenz - Mehr Investitionen in Bahn und Nahverkehr

[10.10.2019] Verkehrsministerkonferenz - Mehr Investitionen in Bahn und Nahverkehr

Die Bundesmittel für die Schiene und den Nahverkehr sollen verdoppelt werden, ab 2021 gibt es eine Millarde jährlich.
ProjekteThemen
Fuß- und Radverkehr

Fuß- und Radverkehr

Die umweltfreundlichste Art, kurze Strecken zurückzulegen? Zu Fuß gehen oder Rad fahren. Das Land Hessen fördert Maßnahmen und Projekte, die bessere Bedingungen dafür schaffen – damit immer mehr Menschen bei kurzen Wegen das Auto stehen lassen.
ProjekteThemen
Öffentlicher Personennahverkehr

Öffentlicher Personennahverkehr

Öffentliche Verkehrsmittel sollen in ganz Hessen eine praktische Alternative zum Individualverkehr mit dem Auto sein – heute und in Zukunft. Deshalb unterstützt das Land innovative, hochwertige und bezahlbare Angebote für den Personennahverkehr.  
ArtikelArtikel
Projekte zur Stärkung der Nahmobilität

Projekte zur Stärkung der Nahmobilität

Das Land Hessen und die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) engagieren sich gemeinsam für einen besseren Fuß- und Radverkehr: Mit Projekten in ganz Hessen unterstützt die AGNH Kommunen dabei, mehr Nahmobilität umzusetzen.
Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2030

Mobiles Hessen 2030 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

© 2019 HMWEVW