Mobiles Hessen 2030
www.mobileshessen2030.de

Referierende

Referierende

Keyvisual 2019
www.mobileshessen2030.de
Al-Wazir

Tarek Al-Wazir

Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

+

Tarek Al-Wazir ist geboren und aufgewachsen in Offenbach am Main. Nach dem Schulbesuch in Offenbach, Sana’a (Jemen) und Frankfurt (Abitur 1991) leistete er von 1991 bis 1992 Zivildienst und nahm anschließend in Frankfurt das Studium der Politologie auf, das er mit dem Diplom abschloss. Noch als Schüler trat er 1989 den Grünen bei und war von 1992 bis 1994 Vorsitzender der Grünen Jugend Hessen. 1993 wurde er Mitglied der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung, 1995 Abgeordneter des Hessischen Landtags. Von Mai 2000 an führte er die Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, von September 2007 an zudem den Landesverband der Partei. Beide Ämter legte er vor der Ernennung zum Hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie stellvertretenden Ministerpräsidenten am 18. Januar 2014 nieder.

x
Cluesserath

Bettina Clüsserath

Geschäftsführerin, HEAG mobilo

+

Bettina Clüsserath ist seit August 2020 Geschäftsführerin der HEAG mobilo. Die Wirtschaftsmathematikerin war viereinhalb Jahre bei der Mainzer Verkehrsgesellschaft tätig und hat dort das gesamte Fahrpersonal für Busse und Straßenbahnen verantwortet, nachdem sie zuvor gemeinsam mit der Geschäftsführung eine sehr intensive Strategieentwicklung für die Mainzer Mobilität vorangetrieben hat. Davor war sie 20 Jahre lang bei einer internationalen IT-Beratung tätig, in der sie IT-Projekte in allen Phasen begleitet, aber auch Funktionen im Controlling, Finanzwesen und Outsourcing übernommen hat. Frau Clüsserath ist an der Mosel aufgewachsen und hat an der Universität Trier studiert.

x
Dotzauer

Dr. Mandy Dotzauer

Leiterin der Gruppe Co-Creation in der Abteilung „Design und Bewertung von Mobilitätslösungen“, DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

+

Dr. Mandy Dotzauer ist seit 2021 Leiterin der Gruppe Co-Creation in der Abteilung „Design und Bewertung von Mobilitätslösungen“ im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. in Berlin. Ihr Fokus liegt in der Entwicklung von innovativen Verkehrsangeboten mittels Partizipation und Co-Creation. Von 2014 bis 2020 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich „Human Factors“, bei der ihr Schwerpunkt im strategisch, konzeptionellen und wissenschaftlichen Arbeiten im Fachgebiet Mensch-Maschine-Mobilitäts-Systeme mit besonderem Fokus auf Nutzer-, Kooperations- und Interaktionsverhalten und -modelle lag. Frau Dotzauer hat Psychologie an der Saint Leo University in Florida (2003 – 2007) sowie Human Factors an der Technischen Universität Berlin (2007 – 2010) studiert. Nach ihrem Studium war sie im Universitätsklinikum Groningen, Niederlande, als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig und promovierte zum Thema: Longer-term effects of ADAS use on driving performance of healthy older drivers and drivers diagnosed with Parkinson’s Disease (2010 – 2014).

x
Moor

Max Moor

Moderator

+

Der gebürtige Schweizer wird als Moderator des VOX-Magazins „Canale Grande” bekannt. 2009 verfasste der einstige Dieter sein erstes Buch „Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht“, das über eine halbe Million Mal gekauft wurde, es folgten drei weitere Titel im Rowohlt Verlag. Seit 2007 moderiert Max durchgängig die ARD-Kultursendung „ttt – titel, thesen, temperamente“. Off-Air präsentiert und moderiert er eine Vielzahl von Kulturveranstaltungen, darunter die Gesprächsreihe der Bundeskunsthalle Bonn „Max Moor und die Kunst”, das SWR Doku Festival oder „Planet Erde – Live in Concert”.

x
Sauter-Servaes

Prof. Dr.-Ing. Thomas Sauter-Servaes

Mobilitätsforscher & Studiengangleiter „Verkehrssysteme“ ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

+

Prof. Dr.-Ing. Thomas Sauter-Servaes leitet seit 2013 den Ingenieurstudiengang Verkehrssysteme an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). An der TU Berlin arbeitete er bis 2008 mit den Schwerpunkten Intermodalität, Low-Cost-Verkehr und Politikberatung. 2007 promovierte er über innovative Kooperationsmodelle im Personenfernverkehr. Es folgten Stationen als Projektleiter in der Geschäftsentwicklung der DB Fernverkehr AG, Tourismusreferent beim Verkehrsclub Deutschland und Mobilitätsforscher am Institut für Transportation Design.
Thomas Sauter-Servaes forscht an der ZHAW School of Engineering mit dem Fokus auf innovative Services und Geschäftsmodelle im Bereich Mobilität. Er ist Gründungsmitglied des interdisziplinären Thinktanks Denkfabrik Mobilität, im Vorstand der schweizerischen Mobilitätsplattform ITS Switzerland und Inhaber des Beratungsbüros mobilecular.

x
Kagerbauer

Dr.-Ing. Martin Kagerbaue

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

+

Dr.-Ing. Martin Kagerbauer gehört seit 2018 der Institutsleitung am Institut für Verkehrswesen des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) an. Zu seinen Schwerpunkten in Forschung und Lehre zählen die Themen neue Formen der Mobilität und Mobilitätsservices, Nachhaltigkeit in Mobilitätssystemen sowie Mobilitätsprognosen im Personenverkehr. Dr. Kagerbauer ist Mitglied in verschiedenen verkehrswissenschaftlichen Gesellschaften und Arbeitskreisen, etwa der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) oder der Deutschen Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVWG), deren Präsidiumsmitglied er ist.

x
Boetius

Prof. Dr. Antje Boetius

Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung

+

Antje Boetius ist Polar- und Tiefseeforscherin, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Helmholtz[1]Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Als Professorin für Geomikrobiologie und Leiterin der Brückengruppe für Tiefseeökologie und -Technologie am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie ist sie am Exzellenzcluster MARUM der Universität Bremen beteiligt. Boetius hat an fast 50 Expeditionen auf internationalen Forschungsschiffen teilgenommen. Im Mittelpunkt ihrer Forschung stehen die Auswirkungen des Klimawandels auf den Arktischen Ozeans sowie die Lebensvielfalt der Tiefsee. Sie ist Trägerin des Gottfried-Wilhelm-Leibniz- und des Communicator-Preises der DFG, des Deutschen Umweltpreises 2018 und wurde mit dem Bundesverdienstkreuz im Jahr 2019 ausgezeichnet. Als Mitglied der „Leopoldina Nationale Akademie“ engagiert sie sich erheblich für Wissenschaftskommunikation und den Dialog mit der Gesellschaft.

x
Randelhoff

Martin Randelhoff

Blogger und Herausgeber von zukunft-mobilitaet.net, Doktorand im Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung an der TU Dortmund

+

Martin Randelhoff, Jahrgang 1988, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotionsstudent an Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung der Fakultät Raumplanung an der TU Dortmund. Er studierte Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund (vorher: Studium der Verkehrswirtschaft an der Technischen Universität Dresden). Seit 2010 betreibt er das Blog „Zukunft Mobilität“ (www.zukunft-mobilitaet.net), in welchem er sich mit aktuellen Geschehnissen und Entwicklungen im deutschen und internationalen Verkehrsbereich auseinander setzt. Nebenbei berät er Unternehmen, Organisationen und Kommunen bei der Antizipation technologischer Trends in den Bereichen Mobilität, Logistik und Verkehr im Rahmen von Stadtplanungs-, Strategie- und Produktentwicklungsprozessen.

x
www.mobileshessen2030.de

HMWEVW

HTAI

www.mobileshessen2030.de

Veranstalter:

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


Organisation & Kontakt:

Hessen Trade & Invest GmbH
Frau Eugenia Kolb
Projektmanagerin Mobilität
Telefon: 069-8700 433-70
E-Mail: mobilitaet@htai.de

Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2030

Mobiles Hessen 2030 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

© 2021 HMWEVW