Mittwoch, 19. Oktober 2022

Land Hessen bezuschusst Radwege in der Stadt Liebenau

Mit 912.000 Euro unterstützt das Land die Stadt Liebenau beim Ausbau von zwei Wirtschaftswegen, um den Alltagsradverkehr zu verbessern.

 

Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf rund 1,1 Mio. Euro.

Zwischen dem Hauptort Liebenau und dem Stadtteil Zwergen erfolgt auf einer Strecke von 1,45 Kilometern ein Lückenschluss auf bestehenden Wirtschaftswegen. Die Verbindung erhält einen asphaltierten Oberbau und wird auf eine Breite von drei Metern ausgebaut. Auch eine Überquerung der Warme wird dann möglich sein. Die Strecke soll künftig auch als Verbindungsstück zwischen dem Radfernweg R4 und dem Diemelradweg genutzt werden.

Der Radweg zwischen dem Ortsteil Liebenau-Niedermeiser und dem Ortsteil Obermeiser der Gemeinde Calden verläuft bisher auf der Landesstraße 3211. Eine zukünftig sichere Radverbindung soll auf einem nahen Wirtschaftsweg ermöglicht werden, der auf einer Länge von 1,4 Kilometern und eine Breite von drei Metern ausgebaut und asphaltiert wird. Der Radfernweg R4 wird dann auf dieses Verbindungsstück verlegt. So wird ein wichtiger Lückenschluss für den Alltags- und Freizeitradverkehr erreicht.

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und sollen im Sommer 2023 abgeschlossen sein.

 

Quelle: Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen



Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2030

Mobiles Hessen 2030 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

© 2022 HMWEVW