Montag, 27. September 2021

Digitales Testfeld Luftfracht startet

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir: „Impulse für klimafreundlicheren Flugverkehr.“

 

Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir begrüßt den Start des digitalen Testfelds Air Cargo in Frankfurt: „Die Landesregierung hat sich intensiv darum bemüht, dieses wichtige Forschungsvorhaben nach Hessen zu holen. Wir versprechen uns davon wichtige Impulse für einen klimafreundlichen Luftverkehr und damit eine Stärkung unseres Standorts“, sagte der Minister am Montag in Wiesbaden.

Das Projekt untersucht, wie sich die Frachtluftfahrt mittels digitalisierter Abläufe effizienter und damit CO2-ärmer organisieren lässt. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei der Frankfurt University of Applied Sciences und dem im Frankfurter House of Logistics & Mobility ansässigen Center für Logistik und Mobilität des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik. Auftraggeber ist das Bundesverkehrsministerium. 

Großes Interesse an synthetischen Treibstoffen

„Hessen hat größtes Interesse an einer klimafreundlicheren Weiterentwicklung der Luftverkehrsbranche“, sagte Al-Wazir. „Deshalb engagieren wir uns auch für die Entwicklung synthetischer Treibstoffe. Das digitale Testfeld Luftfracht ist eine willkommene Erweiterung unserer Aktivitäten. Das Projekt bietet Deutschland die Möglichkeit, eine führende Rolle auf dem Gebiet zukunftsfähiger Luftfracht zu übernehmen.“

An den Bemühungen um das Vorhaben hatte sich neben dem Wirtschaftsministerium auch das Digitalministerium beteiligt. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus erklärte dazu: „Die Luftfahrtbranche wurde von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Umso wichtiger ist es, dass sie sich im globalen Wettbewerb der Luftfracht zukunftsfähig aufstellt. Frankfurt gehört zu den modernsten Luftfrachtumschlagplätzen der Welt. Die Digitalisierung logistischer Prozesse ist das Mittel der Zukunft, um seinen den Führungsanspruch als europäisches Luftfahrtdrehkreuz zu unterstreichen und zugleich Emissionen zu reduzieren.“

 

Quelle: Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen



Ähnliche Themen:

ProjekteThemen
Luftverkehr

Luftverkehr

Der Flughafen Frankfurt ist ein bedeutendes Drehkreuz für den internationalen Luftverkehr. Das Land Hessen setzt sich dafür ein, die Belastungen des intensiven Flugverkehrs für Menschen und Umwelt zu reduzieren.  
ArtikelArtikel
Kompetenzzentrum Klima- und Lärmschutz im Luftverkehr

Kompetenzzentrum Klima- und Lärmschutz im Luftverkehr

Das Kompetenzzentrum Klima- und Lärmschutz im Luftverkehr entwickelt innovative Konzepte und Lösungsoptionen für die nachhaltige Zukunft des Luftverkehrs und vernetzt alle Akteure in Hessen, um Forschungsvorhaben und Modellprojekte zu initiieren und zu fördern.
Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2030

Mobiles Hessen 2030 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

© 2021 HMWEVW