Donnerstag, 08. September 2022

Bau einer Fahrradabstellanlage am Bahnhof in Erzhausen

Mit 34.900 Euro aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ unterstützt der Bund in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen die Gemeinde Erzhausen beim Bau einer Fahrradabstellanlage am Bahnhof.

 

Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 46.600 Euro.

Zukünftig ergänzt eine überdachte und abschließbare Anlage die bestehenden Abstellmöglichkeiten am Bahnhof. In sogenannten Doppelstockparkern können hier bis zu 36 Fahrräder sicher und witterungsgeschützt abgestellt werden. Mit der Maßnahme soll die Attraktivität des Radverkehrs gesteigert werden.

Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2022 beginnen und im April 2023 abgeschlossen sein.

Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing: „Ich will es den Menschen leichter machen, sich für nachhaltige Verkehrsträger zu entscheiden. Mit dem Sonderprogramm ,Stadt und Land‘ verbessern wir die Bedingungen für Radfahrende in der Stadt und auf dem Land. Wir unterstützen die Länder und Kommunen etwa beim Neu-, Um- und Ausbau von Radwegen, Radwegebrücken, Radabstellanlagen und fahrradfreundlichen Kreuzungen ebenso wie für die Instandsetzung vorhandener Radwege. So auch die Gemeinde Erzhausen: Wenn sie ihr Rad oder Pedelec sicher am Bahnhof abstellen können, ist der Anreiz größer, zum Bahnhof zu radeln, um in die Bahn zu steigen.“

Landesminister Tarek Al-Wazir wies darauf hin, dass auch das Land umfangreiche Mittel für den Radverkehr bereitstellt: „Aus dem Landeshaushalt stehen allein 2022 rund 25 Mio. Euro für kommunale Maßnahmen für den Rad- und Fußverkehr zur Verfügung. Damit werden wir den Radverkehr in Hessen noch attraktiver machen. Die Verkehrswende, besonders im Rad- und Fußverkehr, findet vor Ort statt. Ich rufe deshalb die Kommunen dazu auf, diese Chance zu ergreifen und mit mutigen Schritten voranzugehen.“

Die Maßnahme wird durch das Sonderprogramm „Stadt und Land“ des Bundes kofinanziert. Dieses unterstützt im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort. Insgesamt stehen im Programm „Stadt und Land“ in Hessen bis Ende 2024 rund 70 Mio. Euro zur Verfügung.

 

Quelle: Pressemitteilung des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen



Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2030

Mobiles Hessen 2030 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

© 2022 HMWEVW