Montag, 12. Oktober 2020

Carré Mobility: Deutscher Mobilitätspreis geht nach Rüsselsheim

Rüsselsheim - Mit einem Konzept für soziale Mobilität konnte sich das Startup Carré Mobility unter den zehn Preisträgern des deutschen Mobilitätspreises 2020 positionieren.

Carsharing, Fahrgemeinschaften und Mitbring-Services sind wichtige Konzepte für eine soziale und vor allem umweltverträgliche Verkehrsstruktur. Alle drei verbindet Carré Mobility in einem einzigartigen Mobilitätskonzept, welches vor allem das soziale Miteinander in Wohnquartieren stärken soll. Dazu soll Nutzern über eine zentrale Plattform der Zugang zu bedarfsgerechter Mobilität geboten werden, wobei gleichzeitig Fahrten und Wege kombiniert und die Umweltbelastung somit reduziert werden kann.

Mit diesem innovativen Konzept konnte sich das Rüsselsheimer Startup gegen rund 300 Startups, Forschungseinrichtungen und Unternehmen durchsetzen und einen der zehn Siegerplätze beim Deutschen Mobilitätspreis sichern. Der Preis wird von der Initiative Deutschland - Land der Ideen unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur vergeben.

 

Interview mit Gründerin Franziska Weisner




Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2030

Mobiles Hessen 2030 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

© 2020 HMWEVW